Mein Tag

DER MORGEN:

30 Minuten bevor mein Wecker klingelte, stürmte meine Frau Mama samt Bruder in mein Zimmer und erklärte mir ich müsse ihr dringend was kopieren. Ich guggte auf die Uhr und grunzte. Dann zog mir Rauch in die Nase und mir wurde schlecht. Ich rauche zwar selber und dass nicht allzuknapp, aber beim aufwachen das riechen geht gar nicht. Also erklärte ich ihr dasse bitte die Kippe ausmachn soll, anschließend folgte die Erklärung wie man bei meinem Drucker Kopiert ohne den Pc anzumachen. Ich kwälte mich nach 30 Minuten rumwälzen in die Dusche und kochte dann Kaffee. Mich beschlich die Unsicherheit, dass ich ne falsche Uhrzeit im Kopf hab, also guggte ich wann ich in der schule sein muss. Resultat: ich stand 30 Minuten zu früh auf.


DANN:
fertigmachen, S-Bahn fahren, feststellen dass ER keine Frühschicht hat, in der Schule verweilen bei der Vernisage, feststellen dass er auch keine Spätschicht hat, ins Praktikum Fahren, das übliche tun, 30 Minuten länger arbeiten (...), um 23 Uhr zu Hause sein.


HATE:

1.In der Schule war ein Buffet, Kumpel lud sich beide Hände voll und frass wie ein Schwein, während er erklärte, er habe dafür 1€ gezahlt und müsse das auskosten. Wie ekelig sowas ist, mir war das peinlich und ich mied in. Mir egal wenn er das Buffet leerplündert, aber dann nicht SOO.

2. Ich gehe Morgen schon um 17.45Uhr ausm Praktikum, und muss die 3 Std jetzt in 1,5 Wochen wieder einarbeiten logischerweise. Warum ich so früh losmuss? Weil meine kleine Schwester Informationsabend für ihre Konfirmation hat und sie nix auf die Reihe bekommt. Sie weiß das länger und ich bot ihr an, dass ich auf meinen Bruder aufpasse und sie mit meiner Mam dahin geht. Sie sagte dazu nix, was hieß sie geht mit ihrem Vater. Ihr Vater hat natürlich keine Zeit und nun rief sie gestern meine Mam an. Die hat nix besseres zu tun als ihr zuzusagen mit ihr hinzugehen. Sie wollte meine Oma anrufen, dass die auf den Kleinen guggt. Das geht gar nicht. Also klärte ich das ab mit meinem Praktikum heute. Ich hasse es wenn ich solche Sachen mit nur 2 Tagen vorlauf sagen muss. Eine Woche wäre angemessen. Ich bin der Meinung, dass man sich entweder um seinen Scheiß kümmert oder es halt dann ausbaden muss. Meine Schwester muss es nie ausbaden.

3. Irgendwo und irgendwann auf dem Weg ins Praktikum oder nach Hause verlor ich mein Selbstbewusstsein, bis jetzt habe ich es nicht mehr gefunden. Wer es zufällig findet, kanns auch wegschmeißen. Mir egal.

4. Er war nicht da. + ohne Selbstbewusstsein ist die kleinste Unterhaltung kwal für mich
- ich hab ihn jetzt schon länger nimmer gesehen und hätt mich gefreut ihn zu sehen

5. Ich bin der Osten und eine Mauer schirmt mich ab.

6. Meine Gedanken ruhen auf der Besteckschublade in der Küche, das finde ich alles andere als toll.

7. Meine andere Schwester hat Suizidgedanken und es geht ihr verdammt dreckig.

8. Ich hätte gerne einen Menschen der die "Blog-Funktion" übernimmt, mir zuhört und die Energie hat sich ein wenig für mich zu Interessieren.



....war wunderbar
18.7.07 00:07
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


schnösel (19.7.07 21:47)
9. in einen schnösel kannst du deine gedanken immer rein schreiben.

hab dich lieb

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen






Gratis bloggen bei
myblog.de


Teilhaber an meinem Hormongewirbel